Sekundarschule Nümbrecht Ruppichteroth auf KURS - Lernpartnerschaften mit der AOK, der Volksbank Oberberg eG und der Raiffeisenbank Much Ruppichteroth eG wurden vereinbart

Sekundarschule Ratifizierungsveranstaltung Kurs

 













Am 09.07.2013 herrschte am Standort Nümbrecht große Aufregung. Der Grund lag in der Vertragsunterzeichnung der neuen außerschulischen Kooperationspartner der Sekundarschule Nümbrecht/ Ruppichteroth sowie der Albert- Schweitzer Hauptschule Nümbrecht. Nach langen Gesprächen und vielen Bemühungen der Schulleitung konnte endlich die Lernpartnerschaft mit der AOK sowie den Banken der Volksbank Oberberg eG und der Raiffeisenbank Much-Ruppichteroth besiegelt werden. Die Besonderheit unserer Schule mit zwei Standorten spiegelt sich nun auch in der Kooperation mit den beiden Bankinstituten aus dem Rhein Sieg Kreis und der Hauptstelle für den Oberbergischen Kreis in der Gemeinde Nümbrecht wieder.

Hinter der Abkürzung KURS-Partnerschaft verbirgt sich die Abkürzung für das Kooperationsnetz Unternehmen und Schulen der Region. Diese enge Zusammenarbeit ermöglicht den Schülerinnen und Schülern unserer Schule bereits während ihrer Schulzeit Einblicke in das Berufsleben zu erhalten und Unterrichtsinhalte praktisch und hautnah zu erfahren. Darüber hinaus bietet die AOK in den höheren Jahrgängen Bewerbungstrainings an.

Stellt sich an dieser Stelle die Frage: „Warum denn schon so früh eine Kooperation eingehen? Schließlich sind unsere Schülerinnen und Schüler doch gerade am Ende der Klasse 5 angekommen.“ Darauf konnte die Schulleitung während der Fragerunde im Rahmen der feierlichen Vertragsunterzeichnung geleitet durch den KURS-Koordinator Herr Holländer auch eine passende Antwort liefern. „Bereits in der Klasse 5 sind die Themenbereiche Taschengeld und Einkauf im Fach Arbeitslehre Wirtschaft vertreten. Da macht es durchaus Sinn sich eine Bank mal von innen anzuschauen.“

Darüber hinaus verhilft die frühe und enge Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern und unseren Schülerinnen und Schülern zu einem besseren Austausch und vielleicht sogar dem ein oder anderen den richtigen Kurs zu weisen, nicht nur im Hinblick auf das eigene Taschengeld.

Dass diese Unterstützung wichtig ist wurde den Kooperationspartnern und geladenen Gästen durch das Schattenspiel unserer Schülerinnen und Schüler, bei dem die Probleme und vielen Fragen im Laufe des Großwerdens hinter einer Schattenwand dargestellt wurden, lebhaft aufgeführt. Auch wenn es den Anschein hatte, dass sich unsere Schülerinnen und Schüler schon jetzt ihrer Berufswahl sehr sicher sind. Vom Feuerwehrmann bis hin zur Krankenschwester waren sämtliche Berufsgruppen vertreten.

Gegen Ende der Veranstaltung unterzeichneten die Vertreter der Kooperationspartner die KURS-Verträge und die Urkunden wurden feierlich überreicht. Nun folgt nach dem feierlichen und unterhaltsamen Beginn der Zusammenarbeit das Vergnügen und spannende Teil der Kooperation. Gemeinsam Konzepte zu entwickeln mit dem Ziel unseren Schülerinnen Schülern gewissenhaft auf eine positive Zukunft vorzubereiten.