Das Doorp war auf den Beinen zum "Glühwein-Trinken"

Heiligabend um Mitternacht füllte sich der Vorplatz an der evangelischen Kirche in Ruppichteroth. Zum "Glühwein-Trinken für den guten Zweck" hatten Dr. Hans-Jürgen Schnell und Klaus Blei aufgrufen und das "Doorp" war auf den Beinen. Unzählige hatten sich zu dieser Aktion eingefunden, um die Heilige Nacht bei netten Gesprächen und Glühwein oder Punsch ausklingen zu lassen.

"Allen, die sich in der Weihnachtsnacht nach der Mitternachtsmesse der evangelischen und katholischen Kirche auf dem Kirchplatz der evangelischen Kirche einfanden, gilt unser herzlichster Dank", so Blei und Schnell. "Überall ist zu hören, dass man diese Zeit sehr genossen hat. Unser Dank gilt Pfarrer Hans-Wilhem Neuhaus, Pastor Christoph Heinzen und dem Bröltaler Musikverein unter der Leitung von Uli Kramer für die tatkräftige Unterstützung dieser Aktion für den guten Zweck und für ihr Kommen," so die beiden Organisatoren.

Der Erlös der Spende für die Getränke wird - wie im letzten Jahr - an die deutsche Augenärztin Dr. Elisabeth Herz übergeben. Dr. Herz leitet in Nkongsamba/ Kamerun eine Augenklinik, in der die Ärmsten der Armen kostenlos operiert werden. Auch der Waldbröler Augenarzt Dr. Schnell verbringt dort zweimal im Jahr seinen Urlaub, um in der Klinik ehrenamtlich zu operieren. Durch die Operationen werden Kindern und Erwachsenen das Sehen wieder ermöglicht. "Mit dem Erlös dieser Nacht wird es möglich sein, vielen armen nahezu blinden Menschen in Afrika zu helfen", so Schnell.