Ruppichteroth ist Golddorf in NRW

Mit gleich drei Bürgermeistern fuhr Ende November eine Abordnung aus Ruppichteroth zur Preisvergabe im Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" nach Straelen an die holländische Grenze : Bürgermeister Mario Loskill sowie die beiden Ehrenbürgermeister Ludwig Neuber und Hartmut Drawz zählten zu den dreizehn Mitgliedern der Delegation - also war in diesem Fall die "13" keineswegs eine Unglückszahl.

15-47-R-SiegerehrungGolddorf-1-ws

Das Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein Westfalen hatte eingeladen zur Preisvergabe in die Bürgerhalle nach Straelen-Herongen. Acht Bronzemedaillen, elf Silber- und vier Goldmedaillen wurden vergeben, ab sofort kann sich Ruppichteroth mit Fug und Recht "Golddorf in NRW" nennen, es gehörte zu den 4 Golddörfern.

Der Parlamentarische Staatssekretär, Horst Becker, übernahm die Ehrung und überreichte eine wertvolle Bronzetafel mit Goldplakette, eine Urkunde und einen Scheck über 1500 €.


15-47-R-SiegerehrungGolddorf-3-ws

Die vier Golddörfer haben zudem die Berechtigung im kommenden Jahr am Wettbewerb auf Bundesebene  teil zu nehmen, der Besuch der Jury wird im Juni 2016 statt finden, die spätere Siegerehrung erfolgt im Rahmen der "Grünen Woche" in Berlin im Januar 2017. Schon jetzt steht fest, dass Ruppichteroth bei diesem neuerlichen Wettbewerb zumindest eine Bronzeauszeichnung erhalten wird.

Eine erste, öffentliche Versammlung für diesen Bundeswettbewerb wird es am Mittwoch, dem 17. Februar um 19:00 Uhr in der Dorfschänke, Burgstraße geben.

Alle Ruppichterother sind hierzu herzlich eingeladen.

Text und Fotos von Wolfgang Steimel